Der Chicorée ist eine zweijährige Kultur, dass heisst sein natürlicher Zyklus braucht zwei Jahre.

Der Samen wird im Frühjahr zwischen April und Mai im Freiland ausgesät.

                                                          wp_000036

Im Herbst, von September bis im Dezember werden die Wurzeln abhängig von der Sorte mit speziellen Maschinen geernt

WP_000349                     WP_000339                   img_6563

Die Wurzeln werden sortiert und in Grosskisten, abgefüllt um danach in den Kühlräumen bei +3  bis -1 °C  während mindestens 10Tagen und bis zu 10Monaten zwischengelagert zu werden.

         img_4753

Für das Treiben werden die Wurzeln aufrecht in Kunststoffkisten eingestellt, um sie anschliessend in einem absolut licht dichten Raum aufzustellen. Bei völliger Dunkelheit und regelmäßiger Zufuhr von Nährstoffen in einem geschlossenen Wasserkreislauf, wachsen die Zapfen. Nach 20 – 25 Tagen ist der Chicorée erntereif.

                                          

Für die Marktgerechte Aufbereitung wird der Zapfen von der Wurzel getrennt, geputzt gewogen um anschliessend in verschiedenen Verpackungen in den Verkauf zu gelangen. Die Wurzeln werden gewaschen und als Tierfutter von den umliegenden Landwirten verwendet. Es gibt verschiedene Chicorée Sorten: Frühreife, Mittelreife und spätreife.